Di–So 11:00–18:00

Hasemauer 1, Osnabrück

Menü

Schüler:innen für Schüler:innen

3 Schüler:innen mit einer Gorillamaske, einem schwarzen Tuch und einer Eulenmaske auf dem Kopf demonstrieren für 1 Tag Schule mit 6 Wochen Ferien und einen spaßigen Unterricht.
Schüler:innen für Schüler:innen, Gymnasium in der Wüste, Playing Up, Foto: Kathrin Weidmann

Schüler:innen für Schüler:innen ist ein Angebot für unterschiedliche Lerngruppen aus verschiedenen Stadtteilen Osnabrücks. Die Gruppen treffen sich nicht in der Schule, sondern in der Kunsthalle Osnabrück. Alle Schüler:innen haben dabei die Möglichkeit, selbst eine Präsentation oder einen Rundgang für Mitschüler:innen zu erarbeiten. Bis es soweit ist, lernt ihr die Künstler:innen der Ausstellungen kennen. Ihr erfahrt, wie sie arbeiten oder ihr probiert selbst aus, wie sich Materialien anfühlen und wie man sie benutzen kann.

  • Wie wird man eigentlich Künstler:in?
  • Hat Kunst mit meinem Leben zu tun?
  • Wie könnte ich anderen von meinen Erfahrungen erzählen?

Um diese Fragen geht es bei Schüler:innen für Schüler:innen. In diesem Programm erleben alle einen etwas anderen Kunstunterricht an einem außergewöhnlichen Ort.

Start jeweils zum Schuljahresbeginn.

Christel Schulte (Ansprechpartnerin)

Kooperationsschulen

Friedensschule
(Nina Tewes und Lara Burgmann)

Ratsgymnasium Osnabrück
(Toni Walz und Eva Lause)
(Toni Walz und Simon Niemann, Christel Schulte)

Oberschule am Sonnenhügel
(Agnes Riedemann und Susanne Heitmann)

Felix Nussbaum Schule Osnabrück
(Antonia Krümberg und Lara Burgmann)

Domschule Osnabrück
(Sabine Witt und Clea Appel)

Berufsschulzentrum am Westerberg
(Franziska Temmeyer-Schaar und Susanne Heitmann)

Altstädter Grundschule Osnabrück
(Sandra Walther und Eva Lause)
(Petra Nerger und Christel Schulte)

Drei-Religionen-Schule Osnabrück
(Christian Frenk und Eva Lause)