Bereit für die nächste Überraschung?

In diesen Tagen entsteht die nächste Ausstellung im einzigartigen Kirchenschiff der ehemaligen Dominikanerkirche: das European Media Art Festival No. 32.

Die Kunsthalle Osnabrück öffnet am 24. April, 19:30 Uhr wieder.

European Media Art Festival No. 32: WILD GRAMMAR

 

Eröffnung: 24. April | 19:30 Uhr

Festival: 24. - 28. April

 

Weitere Informationen, das Programm und alle teilnehmenden Künstlerinnen und Künstler: https://www.emaf.de/de/index.html

Katalog und Programm zum Download: https://www.emaf.de/de/Downloads.html 


Einladung zum gemeinsamen Singen

 

»On a fishing boat under the full moon.

Tonight, we shall tell the story of each other.

The vibration gently fills the night.«

 

Ayumi Paul war bereits mehrfach in der Kunsthalle Osnabrück zu Gast: Im Sommer 2015 improvisierte sie mit ihrer Geige im Rahmen der Ausstellung „Konkret mehr Raum“ auf dem „Schwimmenden Raster“ von Susanne Tunn. 2016 und 2017 entwickelte und zeigte sie die Jan Tichys „Installation No 29 (Neues Rathaus)“ gewidmete Performance „I HEAR LIGHT“ und 2018 präsentierte sie „We Are We“ im ehemaligen Kirchenschiff der Kunsthalle Osnabrück. Vom 9. Februar bis 4. April 2020 wird Ayumi Pauls Einzelausstellung in der Kunsthalle stattfinden.

Von März bis Dezember dieses Jahres lädt Ayumi Paul regelmäßig Frauen in die Kunsthalle Osnabrück ein, um mit ihnen gemeinsam zu singen. Dadurch wird eine fluide Klangskulptur aus Frauenstimmen entstehen, die das Herzstück ihrer Einzelausstellung werden soll: eine Art Wurzelwerk, das durch die Frauenstimmen zu leben beginnt, im ständigen Fluss in die Kunsthalle hineingetragen und in immer größer werdenden Kreisen wieder hinausgetragen wird.

Alle Frauen sind herzlich eingeladen und sängerische Erfahrungen oder Notenkenntnisse nicht notwendig. Es gibt zu jedem Treffen ein neues Thema, aber die Treffen bauen nicht (chronologisch) aufeinander auf, sodass man jederzeit und so oft, wie man möchte, teilnehmen kann. 

»Ich freue mich über jede Stimme, die Lust hätte, ein Teil dieser Reise zu werden und stelle mir vor, dass die Komposition über das Jahr hinweg gemeinsam mit den Stimmen wächst. Jede Stimme bringt ihre eigenen Farben mit, hält ihren eigenen Raum und verwebt sich mit den anderen zu einem sich ständig verändernden organischem Ganzen.«

Die Kunsthalle Osnabrück und Ayumi Paul laden herzlich dazu ein.

 

Die Termine bis zum Sommer, jeweils 18:00 – 19:30 Uhr in der Kunsthalle Osnabrück:

29.4. | 6.5. | 27.5. | 3.6. | 17.6.

Anmeldungen bitte per E-Mail haunhorst(at)osnabrueck.de oder telefonisch unter 0541-3232263 an Anne Haunhorst.

 

Eine Veranstaltung der Kunsthalle Osnabrück in Zusammenarbeit mit den Freunden der Kunsthalle Osnabrück und dem Projektbüro Kultur der Stadt Osnabrück im Rahmen des Kulturextras „Klang“.


Adresse

Kunsthalle Osnabrück

Hasemauer 1

49074 Osnabrück