Schulen

 

Auf dieser Seite stellen wir Ihnen unsere Schulformate für die aktuelle Ausstellung „Inventur“ von Katharina Hohmann vor.

Kompetenz- und handlungsorientiert eröffnen unsere Angebote allen Klassen- und Bildungsstufen Zugänge zur Kunst. Im Gespräch und im exemplarischen Lernen laden sie gleichzeitig zu Denk- und Handlungsprozessen ein. Lehrkräfte finden Bezüge zu Bildungsplänen und können Impulse für den Unterricht aufnehmen.

Alle unsere Angebote sind dialogisch und interaktiv: Wir ermöglichen im Rahmen unserer Angebote spannende Methodenwechsel und kombinieren Theoretisches mit Praxiserprobungen. In einer persönlichen Rücksprache können wir Formate an individuelle Bedürfnisse, curriculare Vorgaben oder auch an konkrete Wünsche der Schülerinnen und Schüler und der Lehrerenden anpassen. Rufen Sie uns an!

 

Ausstellungsvorbereitender Workshop in der Schule

Räumung

Katharina Hohmann untersucht den Raum als ein künstlerisches System und lädt uns ein, bekannte, alltäglich genutzte und schon oft gesehene Materialien ebenfalls neu zu entdecken. Auf ganz ähnliche Weise können wir uns vertraute Zimmer oder Orte untersuchen. Zum Beispiel das Klassenzimmer.. Was passiert, wenn mein angestammter Platz im Klassenzimmer besetzt ist oder gar weggeräumt wurde? Eine Raumerforschung der unerwarteten Ereignisse nimmt ihren Anfang in einem vollkommen leeren Klassenzimmer und schließt mit der Erkenntnis, dass danach alles passieren kann…

Termine: nach Ihren/Euren Wünschen, bitte telefonisch anmelden!

Dauer: 90 Minuten, in der Schule.

Kosten: 60€

 

Ein Rundgang durch Katharina Hohmanns Ausstellung „Inventur“ lässt sich am besten mit Angeboten verbinden, die zum Selbermachen einladen: 5 Sinne in 5 Werkstätten

Dieses Angebot in Kombination mit einem Ausstellungsrundgang bietet eine Ausstellungsentdeckung ausgehend von allen dem Menschen zur Verfügung stehenden Wahrnehmungsebenen an, den fünf Sinnen für das Hören, Sehen, Riechen, Fühlen und Schmecken.

Zunächst ermöglichen wir Schulklassen, Seminaren und allen anderen Gruppen einen Ausstellungsrundgang durch Katharina Hohmanns inspirierendes Ausstellungskonzept.

Eine sich anschließende assoziative Bilderreise wird durch zahlreiche sensorische Wahrnehmungsübungen angestoßen: Das Fühlen gelingt besonders gut, wenn der Ausstellungsrundgang ohne Schuhwerk stattfindet,  auf das Sehen lässt sich besonders gut achten, wenn man sehr langsam geht, das Hören ist dem Geräusch- und Klangpotential des in der aktuellen Ausstellung verwendeten Materials gewidmet und wie genau das Riechen oder auch das Schmecken anlässlich der Ausstellungserfahrung aktiviert wird, bleibt vorerst ein Geheimnis.

Workshop für alle Altersstufen

Termine: nach Ihren/Euren Wünschen, bitte telefonisch anmelden!

Dauer: 90 Minuten Stunden.

Kosten: 60€

 

… und noch ein Vermittlungs-Bonbon zum Schluss: Einfach anklicken, herunterladen und losgehen!

Unser Geh-Heft verzeichnet acht inspirierende Übungen zum Gehen, die genauso für Erstklässler wie für Oberstüfler geeignet sind. Jeder kann das eigene Gehen neu entdecken, mit anderen Tätigkeiten überraschend kombinieren und vor allen Dingen Performance-Methoden selber ausprobieren!

Übrigens ist das Übungsheft zur Vorbereitung auf einen Kunsthallenbesuch auch in gedruckter Fassung und im Klassensatz unentgeltlich in der Kunsthalle Osnabrück erhältlich!