Tag der Offenen Kunsthalle

 

Eine neue Perspektive auf das Rosenplatzviertel, auf die Installationen von Felice Varini und Performancekunst kann man am Samstag, 25. November von 12.00 - 18.00 Uhr beim Tag der offenen Kunsthalle erleben, zu dem die Freunde der Kunsthalle und die Kunsthalle einladen.

Felice Varini

Felice Varini bezaubert Osnabrück derzeit mit großflächigen, geometrischen Farbkompositionen, die auf die Häuserfassaden (am Marktplatz) und in das Kirchenschiff der Kunsthalle appliziert waren bzw. sind. Was passiert, wenn eine zweidimensionale geometrische Form mit einem realen architektonischen Raum interagiert? Nur an diesem Samstag können Besucher mit Hilfe eines Liftes einen Blick aus neun Meter Höhe auf die Installationen von Felice Varini im Kirchenschiff der Kunsthalle Osnabrück werfen, ihren Lieblingsausschnitt der Installation fotografieren und initiiert von Caroline Diersmann ausgedruckt mit nach Hause nehmen.

 

Rosenplatzviertel meets Kunsthalle

Das Projekt der Künstlerin „Roxy in the Box“ mit von ihr kreierten Porträts prominenter Künstler und Musiker auf Fassaden im Rosenplatzviertel wurde von Bewohnern des Viertels und Besuchern begeistert aufgenommen. Nun bietet die Kunsthalle am Samstag ein Forum für das vielfältige Leben im Rosenplatzviertel:

•   Die Selfies, die im Rosenplatzviertel vor den porträtierten Künstler/innen gemacht wurden, sind in der Kunsthalle ausgestellt.

•   Chillige Musik der Szene-Disko „Desk-Bar“ mit DJ Revolution ermöglicht den Kirchenraum akustisch neu zu erleben.

•   Die HipHop-AG des Horts „Rosenkinder“ und des Ganztagsbereich der Rosenplatzschule tanzen um 14.00 Uhr.

•   „Niemeyer & Konsorten" präsentieren um 13.00 und 15.00 Uhr ein Lied und Texte zum Rosenplatzviertel.

•   Poetry Slamer Muhammed Buran trägt um 17 Uhr eigene Texte zu gesellschaftlichen Entwicklungen und Liebe vor.

•   Folgende Trickfilme der Trickfilm-AG der Kunstschule und der Rosenplatzschule werden gezeigt: "Der Ball auf der Suche“,  "Anspitzer und Bleistifte“,  „Rosenplatzwelt“, “Die Reise einer Flüchtlingsfamilie“.

•   Von Wolfgang Glosemeyer gesammelte Fotos über die Geschichte des Rosenplatzviertel ermöglichen einen Blick zurück auf die Veränderungen im Rosenplatzviertel.

•   Das Veranstaltungszentrum „Rosenhof“ präsentiert sich als ein Magnet des Viertels.

•   Beim Barbier von „Attila Ihr Friseur“ kann man professionell seinen Bart in Form bringen lassen.

•   Die Medien-AG des Horts wird mit drei „Rosini-Reportern“ den Tag der Offenen Kunsthalle begleiten.

•   Alma von Brill bietet Fotoaktionen vor den Porträts von Marina Abramovic und Joseph Beuys an.

Und die kulinarische Seite des Rosenplatzviertel zeigt sich mit:

•   Handgemachtem libanesischen Gebäck mit Tee aus dem Samowar von Bild Alsham

•   dem Nigerianisches Fingerfood vom Desk-Club

•   Leckerem von Jutta Bugdalle vom „Osnagrill“ im künstlerisch gestalteten Streetfood-Wagen und Börek sowie Zimits von Sevim Koc von der Bäckerei „Rosenback“

 

Kostenlose Fahrt zur Kunsthalle aus dem Rosenplatzviertel
Abfahrt Iburger Str. 26 vor dem Osnagrill 12.30 Uhr, 13.30 Uhr, 14.30 Uhr

Abfahrt An der Petersburg 6 12 Uhr, 13 Uhr, 14 Uhr

 

Playing up

Was ist eigentlich Performance-Kunst und wie lässt sich das am besten herausfinden? Zum Kunsthallen-Tag wurden drei Beispiele aus dem Performance-Spiel „PLAYING UP“ von Sibylle Peters ausgewählt: Wer also schon immer mal Lust hatte, seinen Eltern die Haare zu schneiden, zu zweit in einem Bettbezug mitten in der Kunsthalle zu einem Kunstwerk zu werden oder darüber nachzudenken, was eigentlich Weihnachtsbäume, Steckenpferde und Uhrenwecker gemeinsam haben, der ist genau richtig an der „PLAYING UP“ Station. Merle Lembeck und Helene Büker spielen und performen mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen. „PLAYING UP“ setzt keine Vorkenntnisse voraus, einsteigen ist jederzeit möglich, am besten kommen Kinder mit ihren Eltern - andere Paarbildungen sind aber genauso gerne gesehen!

 

Rundgänge

Die geführten Rundgänge durch die Kunsthalle werden von fachkundigen und prominenten Personen angeboten, um 12.00 Uhr von Kunsthallendirektorin Dr. Julia Draganovic, um 13.00 Uhr von der Vorsitzenden der Freunde der Kunsthalle, Hiltrud Schäfer, um 14.00 Uhr von Valerie Schwindt-Kleveman, Kuratorin des Varini-Projekts, um 15.00 Uhr von Christel Schulte, Kuratorin für Publikumsteilhabe und Lernen in der Kunsthalle und um 16.00 Uhr von Helene Büker.

 

Und in der Artothek kann man sich kundig machen, welche Bilder man für sein Büro oder Wohnung ausleihen kann.

 

Der Eintritt ist am Tag der offenen Kunsthalle frei!